Der Wald in der Kiste - Betonpilze DIY


Ein herzliches Willkommen, ihr Lieben und Wunderbaren, im Betonschwammerl-Wald. Nein, das Tantchen hat sich nicht im Tag geirrt, das Tantchen hat sich lediglich dazu durchgerungen, Living & Green als Seite aufzulassen. Ich danke hier allen ganz, ganz herzlichst, die mich bei dem Projekt unterstützt haben. Ihr ward mir und der Seite eine große Hilfe - nur, es fehlt mir wirklich an der Zeit, zwei Blogs zu betreiben. Das Tantchen bleibt erhalten und damit die DIY-Anleitungen von Living & Green ebenfalls erhalten bleiben, werde ich sie nach und nach hier posten. Ich hoffe, es ist euch recht.

Betonschwammerln? - Steinpilze ist bisher das absolute Highlight auf Living & Green. Daher stelle ich euch auch hier die Fragen: Steht die Mischmaschine noch? Sind Zement und Sand auf Lager? Ein paar Strümpfe griffbereit? Die Anleitung stammt übrigens von meiner wunderbaren Schwester. Dickes Busserl und danke.




Pilze aus Beton. Was ihr dazu braucht:
Wie bei allen Arbeiten mit Beton, einen Arbeitsplatz, den es nicht stört, wenn er schmutzig wird. Malerflies oder ein Plastiktischtuch sind empfehlenswert.
Zement und Sand – oder fertigen Bastelbeton
eine Tasse, um die Menge zu bestimmen
Nylon-Kniestrümpfe und Nylon-Socken
Kleiner Kübel (Eimer) oder ein Gefäß, das dem entspricht
Schere
ein kleines Einmachglas – das von den Essiggurkerln oder eingelegten Tomaten tut es auch
ein Stück Plastik
und eine Konstruktion, an der ihr die mit Beton gefüllten Kniestrümpfe (für die Stiele) aufhängen könnt. Es folgt in der Anleitung ein Foto. Dann könnt ihr euch diese Aufhängevorrichtung besser vorstellen.
Gummihandschuhe 


Bastelbeton wie auf der Packung angegeben abmischen. Wer mit Sand und Zement arbeitet, mischt 2 zu 1, das heißt zwei Teile Sand, ein Teil Zement mit so viel Wasser, dass sich der Beton satt anfühlt, nicht zu trocken, nicht zu nass.

Die Pilze bestehen aus zwei Teilen. Stiel und Hut werden getrennt voneinander gemacht und nach dem Trocknen mit Beton zusammengeklebt.

Der Stiel:
Dazu braucht ihr den Nylon-Kniestrumpf. Der wird über einen Kübel gezogen und mit zwei bis drei Handvoll Beton gefüllt. Nylonstrumpf herausnehmen, oben angreifen und ein paar Mal auf die Arbeitsfläche klopfen. Der Beton sollte sich so verteilen, dass er unten dicker und nach oben hin dünner wird. 




Nun kommt die Aufhängung ins Spiel. Ulli hat dazu einen Schaufelstiel genommen, diesen links und rechts auf einen Hocker gelegt und mit Schraubzwingen befestigt. Darunter sind Ziegelsteine aufgestellt. Ihr müsst die Strümpfe so festbinden, dass sie unten aufliegen. Nur dann bekommt der fertige Pilzstiel seine Form. Unten dick und nach oben hin schlanker werdend. 





Der Hut:
Dazu braucht ihr die Nylon-Socken. Auch sie werden über den Kübel gespannt, mit Beton gefüllt, abgenommen, ebenfalls ein paar Mal auf die Arbeitsfläche geklopft und oben zugeknotet. Den Knoten so knapp wie möglich setzen und die Enden abschneiden. Jetzt wird der Hut über ein umgedrehtes Glas gelegt – bitte nicht vergessen, davor ein Stück Plastik auf das Glas zu legen. Und noch eine Bitte: Darauf achten, dass der Knopf oben ist und die Naht unten – sonst gibt es eine unschöne Kerbe im Pilzhut.


Stiel und Hut benötigen etwa einen Tag bis sie trocken sind. Danach werden die Nylons abgezogen und die beiden Teile mit etwas Beton zusammengeklebt. Nun muss diese Verbindung noch einmal trocknen. Dafür bitte die Pilze auf den Kopf stellen, also auf den Hut legen. Nach einem weiteren Tag ist der Pilz aus Beton fertig. Selbstverständlich könnt ihr auch noch mit Farbe arbeiten und eure Pilze bemalen.



Im vergangenen Jahr habe ich mir einen Wald in der Kiste gebaut - mit etwas Moos und kleinen Farnen - das reicht schon aus. In diesem Jahr stehen sie auf dem Tisch unter dem kleinen Apfelbaum und sind noch immer zauberhaft.


Falls ihr die Pilze aus Living&Green auf Pinterest gepinnt habt, darf ich euch bitten, sie nun aus Tante Mali zu pinnen. Wie schon erwähnt, ich schließe die Seite und somit führt der Link ins Leere.
Danke für euer Verständnis, eure Geduld und eure lieben Besuche. Ich freue mich immer riesig!!!!!
Viel Spaß beim Nachmachen, wenn ihr es nicht schon getan habt, und einen ganz dicke Umarmung
Tante Mali 

Ohhh, wem das jetzt zu viel Aufwand ist, ich habe noch eine Anleitung für die einfachsten Betonkürbisse der Welt für euch. 
Tante Malis Easy Mushrooms 



P.S. hier geht's übrigens zu den Kürbissen aus Beton
https://tantemalisgartenblog.blogspot.co.at/2017/08/alles-kurbis-diys-aus-beton-und-faden.html



Ja, natürlich freue ich mich sehr, wenn ihr meine Anleitungen teilt und pinnt :)! DANKE

Arbeitet ihr auch mit Holz? Dann schaut doch bitte einmal hier nach. 


Holzbank DIY Anleitung
Criss Cross Planter Anleitung



Kommentare

  1. I like these very much. A nice project for my daughter and myself. Thank you!!

    AntwortenLöschen
  2. Deine Pilze sind wirklich klasse! Mit Betonarbeiten hatte ich bisher allerdings kein großes Glück... aber, man muss ja nicht alles können! Ich bleibe lieber beim Holz!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  3. Das schaut wunderschön aus, super Idee.
    Alles Liebe vom Reserl

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elisabeth,
    der Pilzwald in der Kiste sieht wunderschön aus!
    Ich wünsche Dir einen wundervollen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  5. Es ist noch Beton da vom letzten Projekt.... Die Pilze sind echt ein Hingucker.
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elisabeth,
    das ist eine wunderschöne Idee - die Pilze gefallen mir total gut -
    dankeschön für die Anleitung -

    hab einen schönen Tag - herzlichst - Ruth.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Elisabeth,
    der Pilzwald in der Kiste ist KLASSE
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Elisabeth,
    an Herbst möchte ich eigentlich noch gar nicht denken, aber ich weiß auch, dass mit Beton zeitig angefangen werden sollte. Die Pilze sehen toll aus. Nach dem gleichen Prinzip betoniere ich meine Kürbisse und dieser Post ist auch bei mir bis heute der absolute Renner.
    Ich finde es übrigens richtig gut, dass du living & green und Tante Mali wieder unter ein Dach bringst. Freue mich schon auf deine tollen Ideen hier.

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Elisabeth,
    freut mich, nun wieder mehr beim Tantchen lesen zu können obwohl mir das mit Living& Green gut gefallen hat. Diese wundervollen Pilze sind mir aber durchgezischt und werden jetzt sofort gepint! Danke für die Idee an Deine Schwester und an Dich.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  10. Lieabi Elisabeth,
    hach......wie schade!!!! Du schließt Living&Green! Aber ich kann dich auch gut verstehen, denn will jemand zwei Blogs führen und dies noch so wundervoll und perfekt wie du.......da braucht es sehr, sehr viel Zeit! Aber Hauptsache du bleibst uns als Tante Mali erhalten!
    Die Pilze sind mein absoluter Favorit und seit ich sie bei dir gesehen habe auf meiner to do Liste :-)))) es hat bis jetzt leider einfach an der Zeit gefehlt für dein Projekt! Tjaaaaaaa......meine Liebe, da wären wir wieder bei der Zeit, welche uns allen wohl immer wieder davon rennt!
    Ich wünsche dir einen zauberhaften Tag in deinem wundervollen Garten und geniesse den Restsommer noch in vollen Zügen!
    Drückerli und Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  11. deine Pilze sehen toll aus
    fast wie echt ;)
    und die Anleitung ist sehr gut geschrieben
    bei living&green fand ich es immer schade dass man nicht kommentieren konnte
    schön dass es hier dann weiter geht
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  12. Oh! Soviel Neuigkeiten auf einmal .... Tante Mali am Dienstag, kein Living & Green mehr und ein ganz neues Bloglayout. Das mit der Zeit, liebe Elisabeth, verstehe ich total. Hab dich die ganze Zeit über bewundert, dass du das geschafft hast - und noch dazu so souverän. Es freut mich sehr, zu lesen, dass uns das Tantchen erhalten bleibt - puh! Und die Idee, deine kreativen DIYs von Living & Green hier rüber zu holen find ich super! Allerdings werde ich dein Magazin vermissen ...

    Ganz liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Elisabeth,
    ich hatte mich schon gewundert, dass du tatsächlich zwei Blog betreiben und pflegen wolltest. Prima, dass du die interessanten Sachen von Living and Green hier herüber rettest. Wäre doch sonst schade darum. Und prima, dass uns Tante Mali erhalten bleibt, ich würde dich sonst sehr, sehr vermissen.
    Ganz liebe Grüße
    Frauke von Lüttes Blog

    AntwortenLöschen
  14. Absolut genial!
    DAS werde ich mir garantiert merken!
    Und ich kann Dich gut verstehen, dass 2 Blogs ein ziemlicher "Huf" sind.
    Schön, dass es Dich gibt!

    AntwortenLöschen
  15. ach - eine neue seite - ein neues Glück sagt man ja auch dazu. Liebe Elisabeth du erschreckst mich ein wenig, aber sehr gut und Tausend Dank für deine Fürsorge uns das rechtzeitig wissen zu lassen damit die LINKS zu Dir nicht ins Leere fliessen; Danke für die Information dazu auch wenn ich finde dass es sehr sehr schade ist wenn diese wunderbare Seite die du bei Living and green geführt und erstellt hast uns verloren geht, doch ich verstehe es nur zu gut, gehts es mir mit dem Blog UND den HP `s doch längst auch ähnlich, das - worauf man sich mehr konzentriert - wird meist besser und mehr beachtet von einem selbst, auch den anderen. Wenn dann Arbeitsanleitungen und Bilder - zwar anders präsentiert aber dennoch hier herübergezogen werden ist es für uns Leser deines Blogs auf jeden Fall wertvoll und schön und ich bin sicher, alle freuen sich darauf.
    Deine Seite zu besuchen ist und bleibt für mich wahrer genuß...
    liebe Grüße Angelface

    AntwortenLöschen
  16. Hallo, die Idee finde ich toll und die Pilze sehen klasse aus... vorallem wenn sie so zauberhaft arrangiert sind wie bei dir.
    Liebe grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  17. Was für eine süsse Idee mit den Betonpilzen. Ich habe mich bisher noch nicht an Beton geübt. Ich denke, das werde ich bald ändern müsssen ; )
    Viele Grüsse meine Liebe. Von Meisje

    AntwortenLöschen
  18. Hallo liebe Elisabeth,
    ich freue mich immer sehr über DIY-Ideen. Dein kleiner Wald in der Kiste ist wunderschön, die Beton-Pilze gefallen mir total gut. Eine wunderschöne Dekoidee. Danke dir für diesen tollen Beitrag und die schönen Anregungen! :-)
    Herzliche Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
  19. Que ideia maravilhosa!!!!
    Obrigada por compartilhar. Beijos!

    AntwortenLöschen
  20. I am glad to now be able to read more at the tantchen even though I liked the living & green. These wonderful mushrooms are hissed me and are now immediately pint! Thank you for the idea to your sister and to you.

    ดูหนังออนไลน์

    AntwortenLöschen
  21. Каква чудесна идея! И чудни снимки! Благодаря за споделянето, мила Елизабет!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts