Garten Apotheke - ein Buchtipp

Vogelscheue klein

Wer einen Garten hat, hat eine Apotheke vor der Türe, sagte meine Großmutter, wie viele andere Großmütter auch. Sie kochte Schafgarben- und Salbeitee, packte verstauchte Knöchel in Krautwickel und versorgte Wunden mit Arnikaschnaps und Ringelblumensalbe. 



Weil gegen jedes Wehwehchen ein Kraut gewachsen ist, gab es ständig einen Vorrat an getrockneten Blüten und Blättern im Haus, aus dem im Notfall eine - für mich damals - komplizierte Mischung hergestellt werden konnte. Noch als erwachsene Frau fand ich meine Omi oft in einem Kräuterbuch lesend vor. 



Die Bücher sind im Haus geblieben und haben, nach all dem Umräumen und Umbauen, einen Platz im Bücherregal gefunden. Sie stehen zwischen den alten Gartenratgebern und einem abgegriffenen Lexikon und tragen Titel wie "Kräutergold", "Heilpflanzen für dich", "Heilkräuter aus dem Garten Gottes" .... und so fort.


Apothecray Buch

Kürzlich haben sie Zuwachs bekommen. Apothecary von Vicky Chown und Kim Walker und ich freue mich sehr über die moderne Version. Altes Wissen wird mit neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen kombiniert und schwupps, entsteht ein Eis aus Brennnesselblättern, Wegerichblättern und Holunderblütensirup gegen Allergien oder ein Beinwell-Holunder-Balsam, der bei Schmerzen, Zerrungen und Prellungen hilft. 



Die beiden Autorinnen erklären darin, welche Kräuter wofür Verwendung finden, wie man sie sammelt und verarbeitet. Zu Kräutermischungen, Tees, Peelings, Badezusätzen, Cremes und mehr. Es gibt das entspannende Kräuterbad, den Gute-Laune-Tee, Weißdornfruchtkonfekt, Haaröl mit Rosmarin ...



... Wasser, das nach Lavendel duftet, der bekanntlich eine beruhigende Wirkung hat. (Vermutlich jäte ich dieses Beet deshalb besonders gerne.) 



Es ist ein Buch für Ungeübte, also für Menschen wie mich, in dem viel von dem abgedeckt wird, was so an kleineren Unannehmlichkeiten in einem Leben passiert ... von A wie Allergieen bis Z wie Zerrungen. Und Kräuterporträts gibt es selbstverständlich auch.


Hmmm ... Ob mein Thymain weiß, dass er antibakteriell, antiviral und hustenlösend wirkt und dass er nicht nur bei Erkältungen und Zahnschmerzen sondern auch bei Harnwegsinfektionen und Hautpilz hilft?



Wie auch immer, ich wusste es in diesem Umfang bisher nicht. Apothecary von Vicky Chow und Kim Walker ist in der BusseCollection erschienen. 
Nun, ihr Lieben und Wunderbaren, bleibt gesund, lasst euch nicht von einer Erkältung erwischen und passt auf euch auf. 
Danke für eure lieben Besuche und die immer so lieben Worte, die ihr mir hinterlässt und lasst euch drücken und herzen und euch alles nur erdenklich Gute mit auf dem Weg geben
Tante Mali 


Thymian im Topf

P.S. Natürlich freue ich mich, wenn ihr die Posts teilt. 

Ach ja, beinahe hätte ich es vergessen. Das Tantchen macht eine kleine Pause, weil sie wieder einmal ... ja, genau, keine Lust mehr auf Gummistiefel und dicke Jacken hat! Ende Oktober erstattet sie selbstverständlich Bericht :)!


Fernweh????
Süden tanken am Gardasee


Die Gärten von Kamerun 

Kommentare

  1. Liebe Elisabeth,
    es ist schon spannend, was die Natur für Heilmittelchen bereithält. Wusstest Du, dass der Saft von Breit- und Spitzwegerich bei Insektenstichen hilft? Da waren wir - unterwegs im Wald - schon mehr als einmal froh drum. Und gegen aufkeimende Erkältungen habe ich immer ein Gläschen (natürlich selbstgemachte!) Huflattichmelasse im Haus. Hilft wirklich und wahrhaftig und hat sogar meinen in diesen Dingen sehr skeptischen Lieblingsmann überzeugt! ;-)
    Ich wünsche Dir eine wunderbare Auszeit mit vielen schönen Erlebnissen. Bis bald, komm gesund und glücklich wieder zurück!
    Alles Liebe,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elisabeth!
    Vielen Dank für diese schöne Buchvorstellung. Das Buch klingt sehr interessant, die moderne Art der Fotos gefällt mir. Wenn ich nicht schon so viele Kräuterbücher zu Hause hätte... aber vielleicht schreib ich einen Brief ans Christkind ;-)
    Dir wünsche ich wunderschöne, erholsame Wochen und freue mich schon auf Deinen Bericht, wenn Du wieder zurück bist !
    Ganz liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elisabeth,danke für diese wunderbare Buchvostellung! Solche Bücher mag ichsehr gerne, vor allem, weil es so interessant ist, was die Natur alles für uns bereit hält!
    Hab einen zauberhaften Tag und eine schöne Pausenzeit!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elisabeth,
    ohhhh...ja ich schwöre auch auf solche Kräuter und der Arnikaschnaps hat seinen festen Platz in der Hausapotheke genau wie die Thymiansalbe und die Ringelblumensalbe!.....ach ja da steht auch noch das Johannisöl und die Schlüsselblumentropfen und...und...und..... Alles aus alten Rezepten welche ich von meiner Grossmutter habe! Dein neues Buch klingt vielversprechend und sicher gibt es da für mich auch noch viel interessantes zu lernen!
    Ich wünsche dir von ganzem Herzen einen wundervollen, spannenden, erholsamen und vor allem sonnig, warmen Urlaub. Lass es dir gut gehen und komm gesund zurück. Bin jetzt schon ganz gespannt wo diesmal deine Reise hingeht. Jupiiiiiiiiiiii freu mich auf deinen schönen Urlaubsbericht und deine wundervollen Bilder.
    Also, meine Liebe, viel Spass!!!!
    Drückerli und Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elisabeth,
    danke für die Vorstellung! Ich freue mich schon auf das Buch, habe es nämlich bei Busse gewonnen :-)
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elisabeth,
    dann bleibt mir nur eins: Dir und dem Tantchen eine schöne Auszeit zu wünschen, gummistiefellos und sonnenbeschienen, wie ich hoffe.
    Und ich darf mich schon wieder auf einen interessanten und nicht alltäglichen Reisebericht freuen, dessen bin ich mir sicher.
    Oh - ach ja: Danke für den Buchtipp. Ich war ja mal Kräuterhexe (oder vielmehr wollte ich unbedingt eine sein). Die Domain in meiner Mail zeugt heute noch von diesem Lebensabschnitt ;-) ...

    Liebe Grüße und gute Reise
    Hilda

    AntwortenLöschen
  7. Ui... das hört sich sehr interessant an!! Danke für den Tip liebe Elisabeth <3
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Elisabeth,
    ich verwende viele Kräuter in der Küche und Heilpflanzen, wenn wir leicht erkrankt sind. Das Buch hast Du sehr schön vorgestellt. Vielleicht werde ich es mir von dem Christkind wünschen...
    Liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  9. Was für ein schöner Buchtipp liebe Elisabeth. Es ist so wertvoll, dieses alte Wissen um Kräuter und ihre Wirkungen zu bewahren und weiterzutragen. Ich sammele auch Kräuter wann immer ihre Zeit ist, um sie dann an einem luftigen Ort zu trocknen. Manchmal halte ich meine Nase in den Rosmarin, den Lavendel, den Salbei ... das alleine ist schon die beste Vorbeugung gegen Krankheiten. Liebes für dich, und herrliche Tage ... ich bin schon gesoannt <3
    Dein Meisje

    AntwortenLöschen
  10. Jetzt kommt wieder die Lesezeit, da kommen solche Bücher gerade recht. Dann kann man schon planen, was nächstes Jahr ansteht und für wen man welche Salbe anrührt! Vielen Dank fürs Vorstellen. Einen schönen Urlaub wünscht Marion

    AntwortenLöschen
  11. Es schade, dass ich keinen eigenen Garten habe. Ich bin gerne Gast in Deinem. Schöne Zeit im Urlaub wünsche ich Dir. Ania

    AntwortenLöschen
  12. liebe Elisabeth,
    eine schöne und interessante Buchvorstellung!
    Auch in meinem Bücherregal stehen einige sehr alte "Kräuterhexenbücher"!
    Ich wünsche Dir eine wunderschöne Auszeit, erhol Dich gut!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  13. Wie genau lautet denn die Rezeptur für den gute Laune Tee? In einstigen Gärten wuchs so allerhand und einiges davon kann auch gute Laune machen? Kamillentee ist es bei mir zumindest nicht.

    AntwortenLöschen
  14. ja, es scheint tatsächlich so, dass "gegen alles" ein kraut wächst. meine mutter hat ihr leben lang keine medikamente genommen und immer alles auf natürliche weise behandelt. eine meiner schwestern ist ebenfalls expertin der naturapotheke geworden, ich bin leider nicht so bewandert, aber stets fasziniert darüber dass es in der natur einfach alles gibt was wir brauchen...
    seeeeehr schöne buchvorstellung!
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Elisabeth,

    das eine oder andere Kraut probiere ich auch gerade aus. Bin erkältet und habe schon Fencheltee und Thymianaufguß gemacht. Bleib mir Du nur gesund und munter !! Ich wünsche Dir eine wunderare Auszeit und komm mit recht viel Fotos und lauter schönen Erlebnissen wieder zurück.

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  16. MEI des hot mei OMA ah immer gsogt,,,
    i woas das sie ah oft uns wos geben hot
    als ma krank waren,,,,,
    sie hot gsogt.. schmeckt zwar greislig
    aber des hoift....gggggg

    hob no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  17. Hallo!
    Das wäre genau das richtige Buch für mich! Eben für Ungeübte. Ich habe ja auch einen Garten und sogar einige Heilkräuter angepflanzt. Aber irgendwie weiß ich nicht, was ich damit machen soll. Vielleicht wäre dieses Buch etwas für mich!
    Liebe Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Elisabeth,
    das mit dem Lavendel ist so eine Sache, ich liebe es, im Garten mit ihm in Berührung zu kommen, irgendwie hat er wirklich was Beruhigendes. Und der Duft ist einfach nur genial.
    Das Buch klingt gut, aber noch besser klingen Deine Pläne für die nächste Zeit.
    Urlaub, wie schön ist das denn bitte schön bei dem grauen Wetter...
    Dir eine schöne Zeit und lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  19. Dann wünsche ich dir erstmal einen wunderbaren und entspannten Urlaub....vielleicht hast du dort ja auch so ein Traumwetter, wie wir auf den Palmeninseln...;-))
    Das Buch, das du hier vorstellst, ist genau nach meinem Geschmack und damit ich es nicht mehr aus den Augen verliere wird es gleich mal geteilt. Ich musste ja grinsen, bei der Bemerkung, ob das dein Thymian weiß....vielleicht sollten wir öfters mit unseren Pflanzen reden...;-))
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts